Dr. Philipp Wissmann2018-12-10T19:22:14+00:00

Dr. Philipp Wissmann

Rechtsanwalt

Augustenstraße 1
70178 Stuttgart
Telefon +49 (0) 711 22 22 83
Telefax +49 (0) 711 22 22 859

philipp.wissmann@frickpartner.com

Vcard  Kontaktdaten Dr. Philipp Wissmann (vCard)

Jurastudium in Berlin (Humboldt-Universität), Freiburg und Konstanz (2010-2014, Abschluss Mag. Jur., Schwerpunkt Arbeitsrecht)

Wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Urheberrecht (Professor Dr. Bernd Heinrich) an der Eberhard Karls Universität Tübingen (2015-2017)

Promotion zum Doktor der Rechte (Dr. iur.) mit einer Arbeit zur Problematik um Vorsatz und Schuld insbesondere im Wirtschaftsstrafrecht (2016)

Referendariat in Stuttgart (2016-2018)

Mitarbeiter der Kanzlei seit November 2017

Rechtsanwalt seit November 2018

Vor der juristischen Ausbildung Tätigkeit als Redakteur einer Tageszeitung

Tätigkeitsbereiche:

Strafrecht, insbesondere Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch

Juristische Publikationen:

Fragen der Verjährung von Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichtverstößen im Arbeitsstraf- und -bußgeldrecht (in Veröffentlichung)

Strafzumessungsüberlegungen im Steuer- und Zollstrafrecht – Das ewige Ärgernis, NZWiSt 11/2018 (gemeinsam mit Dr. Jörg Frick)

Der Irrtum im Urheberstrafrecht, Ein konzeptioneller Beitrag zur strafrechtlichen Irrtumslehre und deren Übertragung auf die §§ 106 ff. UrhG unter besonderer Berücksichtigung neuer Medien (Dissertation, Berlin 2017 – ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Reinhold und Maria Teufel-Stiftung 2017, gefördert durch die VG Wort, die FAZIT-Stiftung und die Johanna und Fritz Buch-Gedächtnisstiftung)

Anmerkung zum Beschluss des Großen Senats des Bundesgerichtshofs vom 18. März 1952 – GSSt 2/51 (BGHSt 2, 194 = BGH NJW 1952, 593), DGStZ 2016, S. 23-29 (erschienen in deutscher und georgischer Sprache)

Die actio libera in causa, Ad Legendum 2016, S. 144-150 (gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Heinrich)

Lehre:

Wissenschaftliche Betreuung des Netzwerk-Ost-West-Austauschseminars mit der Nationalen Iwan-Franko-Universität Lviv (Ukraine) im Sommersemester 2016

Organisation und wissenschaftliche Betreuung eines medienstrafrechtlichen Seminars unter der Leitung von Professor Dr. Bernd Heinrich im Sommersemester 2016

In den Jahren 2015-2017 regelmäßige Lehrveranstaltungen zum Besonderen Teil des Strafrechts